Archiv für die Kategorie "Der besondere Film"

Fisherman’s Friends – Vom Kutter in die Charts

Unser Sonntagsfilm

Fisherman’s Friends – Vom Kutter in die Charts

Ab 0 Jahren | 112 Minuten | Wdh.

Sonntag, 1.3.2020 um 20h15

In dieser Komödie werden zehn singende Männer aus dem Fischerdorf Port Isaac in Cornwall vom Musikproduzenten Danny und seinen Kumpels aus London besucht, der sie für einen Plattenvertrag gewinnen möchte. Es stellt sich heraus, dass es sich bei der Aktion um einen Scherz seines Chefs handelt, doch mit der Zeit glaubt der sonst so zynische Danny allerdings wirklich daran, dass er mit der Band einen Hit produzieren könnte. Zunächst fallen Danny und seine Kumpane jedoch im Ort auf, vor allem negativ. Die Freunde verbringen ein Junggesellen-Wochenende auf dem Land und benehmen sich dementsprechend daneben. Spätestens als die Besucher aus der Großstadt beim Stand-up-Paddling aus dem Wasser gefischt werden müssen, sind sie in aller Munde.

Und wer nimmt den Hund?

Unsere Besondere Dokumentation

Und wer nimmt den Hund?

Ab 0 Jahren | 93 Minuten | Neu!

Donnerstag, 13.2.2020 um 20h15

Nach über 20 Jahren Beziehung geht der Ehe zwischen Doris (Martina Gedeck) und Georg (Ulrich Tukur) allmählich die Luft aus. Er lässt sich auf eine Affäre mit der wesentlich jüngeren Doktorandin Laura (Lucie Heinze) ein, was der Verbindung einen zusätzlichen Tiefschlag verpasst. Die Hamburger galten immer als das perfekte Vorzeigepaar – nun stehen sie mit zwei Kindern, einem Haus und einem Hund vor den Trümmern ihrer Ehe und arbeiten ihre Vergangenheit in einer Trennungstherapie auf. Von einem Rosenkrieg zwischen dem ehemaligen Paar ist nach wie vor nichts zu merken. Ganz im Gegenteil: Da sie nun keine Rücksicht mehr auf andere nehmen muss, nutzt Doris die unerwartete Freiheit, um endlich beruflich und privat durchzustarten.

Systemsprenger

Unser Besonderer Film

Systemsprenger

Ab 12 Jahren | 125 Minuten | Neu!

Donnerstag, 30.1.2020 um 20h15

Die neunjährige Benni (Helena Zengel) heißt eigentlich Bernadette, hasst es aber, wenn sie so genannt wird. Genauso wenig kann sie es leiden, zu immer neuen Pflegefamilien gesteckt zu werden, die sie daher jedes Mal absichtlich vergrault. Denn Benni will einfach nur bei ihrer Mutter Bianca (Lisa Hagmeister) leben. Diese hat allerdings Angst vor ihrer Tochter und hat sie aus diesem Grund überhaupt erst abgegeben. Keine leichte Situation für das Jugendamt, das für Kinder wie Benni einen eigenen Begriff hat: Systemsprenger. Nachdem Benni praktisch jedes Programm, dass das System für Kinder wie sie bietet, durchlaufen hat, ist der Anti-Aggressionstrainer Micha (Albrecht Schuch), der sonst mit straffälligen Jugendlichen arbeitet, die letzte Hoffnung.