Archiv für das Schlagwort "Dokumentarfilm"

NOMADEN DES HIMMELS

NOMADEN DES HIMMELS

WDH: UNSER BESONDERER FILM:

NOMADEN DES HIMMELS

Ab 0 Jahren | 78 Minuten

Sonntag, 04.06.2017 um 20h15

WIEDERHOLUNG DES BESONDEREN FILMS: Das Volk der Nomaden in Kirgisistan lebt seit Jahrhunderten im Einklang mit der Natur. Ihr Alltag ist von der Pflege ihrer Pferde und der atemberaubenden Berglandschaft geprägt. Auch Tabyldy und seine Familie führen das traditionelle Leben auf Wanderschaft.
Die betörende Klarheit und Weite der majestätischen Berglandschaften und der überaus ruhige Erzählfluss lassen das Familiendrama zu einem beinahe meditativen Ausflug in die vor einem Umbruch stehende Welt der kirgisischen Nomaden werden
… (Ein Klick aufs Plakat führt Sie zu weiteren Informationen auf kino.de).

HAYMATLOZ – EXIL IN DER TÜRKEI

HAYMATLOZ - EXIL IN DER TÜRKEI

UNSER DONNERSTAGSFILM:

HAYMATLOZ – EXIL IN DER TÜRKEI

Ab 0 Jahren | 95 Minuten

Donnerstag, 18.05.2017 um 20h15

Aus unserer Reihe „DONNERSTAGSFILM“:Nach Hitlers Machtergreifung verloren zahlreiche Universitätsprofessoren ihre Stelle. Dass zahlreiche Intellektuelle und Künstler in andere Länder emigrierten, ist inzwischen allgemein bekannt. Was viele nicht wissen: Auch die Türkei gehörte zu den Zielländern. Der Staatsgründer Atatürk lud damals viele deutsche Wissenschaftler ein, um in seinem neu gegründeten Land eine umfassende Bildungsreform durchzuführen. Die deutschen Professoren waren damals maßgeblich an der Liberalisierung der monarchisch und religiös geprägten Türkei beteiligt. Doch was ist von dieser Kulturrevolution nach Erdogan geblieben?… (Ein Klick aufs Plakat führt Sie zu weiteren Informationen auf kino.de).

SNOWDEN

Snowden

Kanderner Film- und Literaturtage:

SNOWDEN

Ab 6 Jahren | 135 Minuten | WDH!

Donnerstag, 16.03.2017 um 09h15

WDH: Er arbeitete im paradiesischen O’ahu, wohnte dort mit Freundin Lindsay Mills – und flieht wenig später nach Russland, gejagt von US-Geheimdiensten: Edward Snowden tauscht seine Arbeit als IT-Spezialist, sein Privatleben und seine Freiheit gegen das Exil, weil er irgendwann nicht mehr dazu schweigen will, dass die NSA in Kooperation mit anderen Geheimdiensten das Internet zu einer Sphäre weltweiter Massenüberwachung pervertierte, unter Duldung der Politik. Aber war dem jungen Whistleblower wirklich bewusst, wie hoch der persönliche Preis seiner Enthüllungen sein würde? Der dreifache Oscar-Preisträger Oliver Stone erzählt uns in seinem Film die Geschichte des berühmtesten Whistleblowers. Dabei konzentriert er sich auf den individuellen Weg Snowdens (Joseph Gordon-Levitt) zu seiner Entscheidung, sein streng geheimes Insiderwissen mit der Öffentlichkeit zu teilen und ins Exil zu gehen. Der Film ist sowohl eine Liebesgeschichte als auch ein zeitgeschichtliches Drama und ein politisches Aufklärungsstück (Ein Klick aufs Plakat führt Sie zu weiteren Informationen auf kino.de).